Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte
BezirksreiterbundOberhessen-Mitte

Trainerfortbildung des Bezirksreiterbundes Oberhessen-Mitte

Entspannt in die Prüfung“ Teil 1 und Teil 2

Unter dem Motto „Entspannt in die Prüfung!“ veranstaltete der BRB-OHM am 17.01.2019 und 14.02.2019 auf der Reitanlage Fernwald der Familie Gelzenleuchter eine zweiteilige Trainerfortbildung unter der Leitung von Herrn Markus Paquée (Sport Mentaltrainer B (Deutsche MentaltrainerAkademie) Landesmentaltrainer D-Kader Dressur- und Springen Rheinland-Pfalz, int. erfolgreicher Zehnkämpfer u. v. m.).
Im Reiterstübchen der Reitanlage Fernwald hörten sich etwa 30 Teilnehmer gespannt den beiden Vorträgen von Herrn Markus Paquée an und vertieften die neuen Informationen in einzelnen Aufgabenstellungen und Dialog.
Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei Herrn Markus Paquée sowie bei allen anderen, die zur Durchführung der sehr gelungenen Veranstaltung beigetragen haben, bedanken.

Trainerfortbildung des Bezirksreiterbundes Oberhessen-Mitte

„Die Wirkungsweise von Sonderbeschlägen auf verschiedenen Reitböden“!

Unter dem Motto „Die Wirkungsweisen von Sonderbeschlägen auf verschiedenen Reitböden“ veranstaltete der Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte am 21.01.2019 auf der Reitanlage Fernwald der Familie Gelzenleuchter in Fernwald-Steinbach eine Trainerfortbildung unter der Leitung von Herrn Volker Schmidt (Hufbeschlagslehrmeister).

Im Reiterstübchen der Reitanlage Fernwald hörten sich etwa 20 Teilnehmer gespannt den Vortrag von Herrn Volker Schmidt an. Es konnten viele Fragen beantwortet und im Dialog vertieft werden.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei Herrn Volker Schmidt und den freiwilligen Helfern, die zur Durchführung der sehr gelungenen Veranstaltung beigetragen haben, bedanken.

Reitabzeichenlehrgang des RuF Grünberg und Umgebung e.V. 2019

Unter der Leitung von Frau Corinna Kühler (Pferdewirtschaftsmeisterin FN) hatte der Reit- und Fahrverein Grünberg und Umgebung e.V seit Oktober 2018 einen Lehrgang zur Erlangung des Basispasses bzw. verschiedener Reitabzeichen angeboten. Die Resonanz war mit 18 TeilnehmerInnen so gut, dass an vier Tagen die Woche trainiert und gemeinsam gelernt wurde. Am 16. Dezember 2018 konnten die Richter, Frau Dagmar Hofmann und Herr Georg Schäfer, den LehrgangsteilnehmerInnen den Lohn der Mühen bescheinigen. Vom Basispass bis zum Reitabzeichenklasse 3 wurde nahezu alles geprüft. Der Reit und Fahrverein Grünberg und Umgebung e.V. freut sich, dass der reiterliche Nachwuchs auf einem so guten Weg ist, gratuliert den Prüflingen und bedankt sich bei Frau Kühler für die intensive Vorbereitung.

Die erfolgreichen Prüflinge samt Herrn Schäfer und Frau Kühler
Mina Mc Sherry (13) mit Nabucco auf dem Weg zum RA 4

Information für die Sichtung zur Qualifikation am Linsenhoff Förderpreis 2019

Für die diesjährige Sichtung zur Qualifikation am Linsenhoff Förderpreis im Rahmen des Frankfurter Festhallenturniers 2019 möchte der Bezirksreiterbund den Reitern die Möglichkeit bieten, sich auf bis zu drei Turnieren zu qualifizieren.

in der unten aufgeführten Flyer sind weitere Informationen sowie der Meldebogen für Reiter der Jahrgänge 2006-2013 der Leistungsklasse LK7 bzw. ohne Leistungsklasse.

Trainerfortbildung des Bezirksreiterbundes Oberhessen-Mitte
"Bewertungsschwerpunkte in Dressur- und Dressurreiterprüfungen der Klassen E, A und L. Erarbeitung kurz- u. langfristiger Ausbildungs-konzepte"

Im Rahmen unserer Ausbildungsoffensive bieten wir ein weiteres immer wieder interessantes Thema zur Trainerfortbildung an. Der Kurs ist natürlich für Jedermann offen.

Detaillierte Informationen in folgendem Flyer:

Wechselbad der Gefühle

Nina-Sophie Ernst vom RSC Ruttershausen überzeugt im Sattel von Catniss. (Foto: pic)

Glitter, Glanz und ein Wechselbad der Gefühle: Der »Hessentag« in der Frankfurter Festhalle hatte alles zu bieten, was das traditionelle Reitturnier zum Jahresabschluss ausmacht. Die heimischen Starter des Bezirksreiterbundes Oberhessen Mitte hielten am Donnerstag das mitfiebernde Publikum in der prallgefüllten »guten Stube« des Landes in Atem.

Nina-Sophie Ernst vom RSC Ruttershausen setzte einen Glanzpunkt mit ihrem Auftritt beim Preis der Dieter-Hofmann-Stiftung. Im Stilspringen der Klasse M** stellte sie sich mit ihrer erst siebenjährigen Stute Catniss der starken Konkurrenz. Mit seinem sicheren Ritt in schöner Manier sicherte sich das Paar mit einer Wertnote von 8,3 den sechsten Platz und verpasste damit um einen Wimpernschlag den Einzug in das Finale mit Pferdewechsel. Dennoch strahlte die 15-Jährige über ihren Erfolg, den sie ihrem kürzlich verstorbenen Großvater widmete: »Ich habe gewusst, er wäre total stolz gewesen.« Als jüngste platzierte Teilnehmerin erhielt die Kaderreiterin den Ehrenpreis der Stiftung Sporthilfe Hessen: eine Pferdedecke mit dem Festhallen-Logo.

Ihre Aufregung im Zaum hielten vor der beeindruckenden Kulisse auch die jungen Starter im Reiterwettbewerb beim Linsenhoff-Förderpreis. Auf zwei Zirkeln verteilt, präsentierten sie sich in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp. Martha Faske vom RFV Allendorf/Lumda machte auf dem Fuchswallach Farbenfroh eine gute Figur und belegte in ihrer Abteilung mit einer Wertnote von 7,9 den dritten Rang.

Das Abendprogramm läuteten zum ersten Mal die hessischen Fahrer mit Ein- und Zweispännern ein. Mit ihren rasanten Kurven um die Hindernisse und prächtig herausgebrachten Vierbeinern, die sich richtig ins Zeug legten, begeisterten sie die Zuschauer. Nach dem Schauwettkampf der Vereine, bei dem die Applauswertung noch einmal Stimmung in die Halle brachte, folgte zum Finale des »Hessentags« das Mannschaftsspringen.

Für Oberhessen Mitte gingen als Erste Nina-Sophie Ernst und Catniss in den Parcours der Klasse L. Die beiden zeigten wieder einen sauberen Ritt, aber am letzten Sprung fiel eine Stange. Mit vier Fehlern ging das Team um Reiterbund-Vorsitzende Anne Roßbach in die M-Runde. Souverän und fehlerfrei absolvierten Ulrich Hensel (PSV Breitenhaide-Ortenberg) und Rashida ihre Aufgabe. Das Paar brachte den Bezirksreiterbund damit in aussichtsreiche Position auf Rang sechs hinter dem Kreisreiterbund Wetterau.

Erneut wurden die Hindernisse erhöht, diesmal auf das Niveau der Klasse S. Schlussreiter Alexander Ernst und Compassion hätten mit einer schnellen Nullrunde sogar noch einen Treppchenplatz für Oberhessen Mitte erreichen können. Doch es kam anders. Ein Fehler an einen Steilsprung im ersten Drittel des Parcours brachte das Paar aus dem Rhythmus. Vier Abwürfe insgesamt standen am Ende zu Buche, gleichbedeutend mit Platz 14 für den Bezirksreiterbund. Die Wetterauer kletterten noch auf den vierten Rang. Als einziges fehlerfreies Team siegte der Kreisreiterbund Wiesbaden-Main-Taunus. Petra Pickenhahn

Trainerfortbildung des Bezirksreiterbundes Oberhessen-Mitte
"Reitlehre und Tür Frei" - Auf Sicherheit bedacht ausbilden!

 

Unter dem Motto „Reitlehre“ & „Tür frei“ – Auf Sicherheit bedacht ausbilden! „
veranstaltete der Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte am 22.11.2018 auf der Reitanlage des RFV Horlofftal-Hungen am Galgenberg eine Trainerfortbildung unter der Leitung von Herrn Rolf Petruschke (Rennomieter Ausbilder und Referent, langjähriger Leiter der Landes- Reit- u Fahrschule Dillenburg, Berufsreitlehrer, Richter u. v. m.) und Herrn Rechtsanwalt u. Notar Heinrich Göbel.
Im Reiterstübchen des RFV Horlofftal Hungen hörten sich etwa 25 Teilnehmer gespannt den Vortrag von Herrn Rechtsanwalt Heinrich Göbel an. Nach dem ersten Theorieteil ging es direkt mit dem Praxisteil einer dressurmäßigen Einheit in der Reithalle unter der Leitung von Herrn Rolf Petruschke weiter. Nach einer kurzen Pause folgte die zweite Theorieeinheit durch Herrn Rechtsanwalt Heinrich Göbel und zum Abschluss folgte noch eine praktische springmäßige Einheit in der Reithalle durch Herrn Rolf Petruschke.
Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei den beiden Reitern, Jana Nebe vom RFV Horlofftal Hungen und Erik Bräu vom RSC Hungen bedanken, dass Sie sich als „Anschauungsobjekte“ für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt haben sowie bei allen anderen, die zur Durchführung der sehr gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

Der Jugendcup 2019 startet in die Vorbereitung

 

Für weitere Information bitte folgendem Link folgen: JUGENDCUP 2019

Wettbewerb um das Beste Hessische Schulpferderkonzept 2018

Hessisches Innenministerium honoriert Engagemant der Vereine mit 5.000,- €

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte