Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte
BezirksreiterbundOberhessen-Mitte

Aktuelles und Erfolge

Landesvierkampf 2020

Wir freuen uns über weitere Bewerbungen für die Vierkampf sowie Nachwuchsvierkampf 2020. Weiter Informationen sind unter dem angefügten Link sowie auf unserer Informationsveranstaltung am 21.10.2019 im Restaurant Irrbühl in Hungen erhältlich.

Vierkampfwerbung 2020.pdf
PDF-Dokument [706.6 KB]

Landesvierkampf 2019 in Rodheim-Bieber

Wenn klassische Disziplinen zu Pferd, wie Dressur- und Springreiten mit triathletischen Sportarten, wie Schwimmen und Laufen, verschmelzen, dann entsteht daraus der Vierkampf.

 

Am 10. März war es soweit und die Mannschaft des Bezirksreiterbundes Oberhessen-Mitte (BRB-OHM) konnte ihr Können beim diesjährigen Vierkampf unter Beweis stellen. In Rodheim-Bieber fand der hessische Landesentscheid im Vierkampf statt, an dem auch in diesem Jahr wieder hochmotivierte junge Nachwuchsreiterinnen den BRB-OHM repräsentiert haben. Dem BRB-OHM ist es wieder erfolgreich gelungen eine E-Mannschaft, bestehend aus Sina Schlesinger, Adina Gerlach, Kira Großmann und Jana Nebe, für den Nachwuchsvierkampf, und eine A-Mannschaft für den Landesvierkampf, bestehend aus Jasmina Hasse, Kim Lea Ossau, Lea-Marie Mäser und Annalena Konrad, zu stellen.

Beide Mannschaften absolvierten dabei zwei organische Disziplinen. Hier wurden 50 m Freistil schwimmen und einen Geländelauf von 2000-m (E-Mannschaft) bzw. 3000-m (A-Mannschaft) verlangt. Die Dressurprüfungen der jeweiligen Klassen wurden als Mannschaftsdressur geritten. Abschließend fand ein Stilspringen der Klasse E bzw. A** statt.

Trotz Regen, Hagel, Wind und Sturm konnten sich die Vierkämpferinnen gegen Ihre Mitstreiter_innen erfolgreich durchsetzen. So platzierte sich das A- Team auf dem dritten Rang und das E-Team auf dem fünften Rang. Zudem stellte das E-Team mit Jana Nebe als schnellste und Sina Schlesinger als zweitschnellste die besten Schwimmer des Nachwuchsvierkampf. Weiterhin wird Jasmina Hasse zum Auswahllehrgang für den Bundesentscheid am kommenden Wochenende in Alsfeld- Eifa eingeladen.  

Seit Oktober 2018 trainierten die Teilnehmerinnen im Alter von 12 bis 17 für dieses besondere Wochenende. Unter der Mannschaftsleitung von Ann-Kristin Schneider, die im Jugendalter bereits mehrere Jahre am Vierkampf teilgenommen hat, wurde den hochmotivierten Reiterinnen ein vielfältiges Trainingsprogramm geboten. „Gemeinsam sind wir stark“, so das Motto der Mannschaftsführerin. Somit erhielt sie sowohl für das Schwimmtraining, als auch im Lauftraining Unterstützung von ihren sportlichen Teamkollegen/innen Julia Brennecke, Christina Rüster und Mark Sauer. Ein regelmäßiges Schwimmtraining konnte den Reiterinnen im Hallenbad Pohlheim und Laubach ermöglicht werden. Neben den abwechslungsreichen Laufeinheiten über Stock und Stein, wurde das Trainingsprogramm durch Kraftübungen und Ausdauereinheiten beim Indoor Cycling im Sportpoint Gießen ergänzt. Für das Dressurtraining stellte der RuF Grünberg, RuF Hungen Horlofftal, RuF Rodheim-Bieber und die Pferdefreunde in Alten-Buseck ihre Reithallen zur Verfügung. Das Springtraining fand auf der Reitanlage der Familie Weimer in Ruttershausen unter der Leitung von Sepp Gemein statt. Vielen Dank hier noch einmal an die Betreiber der Anlagen für die Bereitstellung der Trainingsmöglichkeiten.

Wie motiviert die Reiterinnen waren, zeigt sich vor allem daran, dass auch außerhalb der Trainingseinheiten freiwillig zusätzliche Lauf- und Schwimmeinheiten absolviert wurden. „Wir haben in diesem Jahr ein tolles, hochmotiviertes Team, dass mit viel Spaß an die Sache ran gegangen ist“, erklärt Schneider stolz. Der Teamgeist dieser Mannschaft geht sogar über den eigentlichen Vierkampf hinaus. Leider konnten einige Teilnehmerinnen aus verschiedenen Gründen an dem Wettkampf nicht teilnehmen. Trotzdem beteiligten sie sich weiterhin am Training und unterstützen das Team soweit es ging. Auch bei den Eltern zeigte sich dieser Teamgeist. Termine mussten koordiniert, Pferde verladen und an den jeweiligen Übungsort transportiert werden, Fahrtgemeinschaften gebildet und die Vierkämpferinnen zu den jeweiligen Trainingseinheiten gefahren werden. Auch das leibliche Wohl kam hier nicht zu kurz. So verging kein Training ohne Kaffee, Kuchen oder auch Brezeln.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen an dieser Stelle die Pferdebesitzer, die einigen Vierkämpferinnen ihre Pferde nicht nur zur Verfügung stellten und diese transportierten, sondern die Reiterinnen auch über die Saison mit betreuten. Auch hier ein großes Lob und Dank an die Pferdebesitzer.   

Landesvierkampf 2018 in Erbach / Odenwald

Landesvierkampf in Erbach / Odenwald

Unser Team trat in diesem Jahr mit einer A-Mannschaft und einer E-Mannschaft zum diesjährigen Landesvierkampf an. Lag die A-Mannschaft vor dem abschliessenden Springen noch auf Medaillenkurs, wurde nach dem Springen nochmal alles anders.

Das A-Team mit Jasmina Hasse, Lea-Marie Mäser, Lydia Schulz und Elena Zell (KRB Main-Kinzigtal) belegte den fünften Platz, das E-Team wurde nach Problemen im Springen fünfzehnter.

Grund zur Freude gab es auch noch, Lea-Marie Mäser qualifizierte sich für den Auswahllehrgang zum Bundesvierkampf und Jasmina Hasse wurde direkt zum Bundesnachwuchsvierkampf vom 20.-22.04.2018 in Fürstenwald / Hessen nominiert.

Wir berichten weiter...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte