Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte
BezirksreiterbundOberhessen-Mitte

Jugendcup

Beim Jugendcup schließen sich drei bis vier Vereinsmannschaften zu einer Gemein-schaft zusammen. Jede Mannschaft besteht aus einem Mannschaftsführer und vier bis sechs Jugendlichen, von denen bei einem Turnier ("Vergleich") immer nur vier zum Einsatz kommen. Die Mannschaftsführer bestimmen einen Sprecher.

 

Die Jugendlichen werden im laufenden Kalenderjahr höchstens 14 Jahre alt. Sie dürfen noch nie im Besitz eines FN-Reitausweises Leistungsklasse 6 oder höher gewesen sein (Schnupperlizenzinhaber sind zugelassen).

 

Verlangt wird

a) dressurmäßiges Reiten entsprechend den Anforderungen eines Reitwettbewerbs unter besonderer Berücksichtigung von Sitz (Losgelassenheit und Balance) und Einwirkung des Reiters (gem. WBO). Hilfszügel sind erlaubt. Die Aufgabe wird einzeln geritten. Sowie

b) eine Theorieprüfung, bei der jeder Reiter einen eigenen Fragebogen ausfüllt. Die Fragebögen werden vom Pferdesportverband Hessen erstellt und verschickt.

Schwerpunktthemen sind:

1. Vergleich: Eigenschaften des Pferdes, Farben, Brände, Abzeichen, Exterieur

2. Vergleich: Pflege, Haltung, Ernährung, Fütterung, Krankheiten

3. Vergleich: Sattel, Trense, Hilfszügel, Vorbereitung zum Reiten, Grundgangarten

4. Vergleich: Bahnordnung, Hufschlagfiguren, Sitz, Einwirkung,Hilfen

 

Jede teilnehmende Mannschaft ist einmal Gastgeber. Sie stellt die Pferde sowie eine Reithalle zur Verfügung. Alle Mannschaften reiten dieselben Pferde. Die Zahl der Vergleiche innerhalb einer Gemeinschaft richtet sich nach der Zahl der teilnehmenden Mannschaften. Die Termine und die Reihenfolge der Vergleiche werden von den beteiligten Vereinen festgelegt. Bei jedem Vergleich wird nur ein Richter benötigt.

 

Es findet nur eine Mannschaftswertung statt. Das Ergebnis einer Mannschaft errechnet sich durch Addition der Wertnoten aller Mannschaftsmitglieder aus den zwei Teilprüfungen im Bewertungsverhältnis a : b = 5 : 1. Bei Ausscheiden eines Reiters erhält dieser die schlechteste Wertnote minus 1,0 Punkte. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis aus der reitsportlichen Disziplin.

 

Die Siegermannschaften nehmen am jeweiligen Regional-Finale teil. Der PSV Hessen-Nassau richtet sei Finale am 26. März 2017 in Kriftel aus. Jede Mannschaft stellt ein Pferd zur Verfügung. Dabei ist zu beachten, dass das Pferd auch von anderen jugendlichen Teilnehmern reitbar sein muss.

Beim Regional-Finale werden in der Theorie Fragen aus allen Themengebieten gestellt.

Anmelung und Beantwortung von Fragen bei unserer Jugendwartin Claudia Pröscher; Tel. 06044/4640 oder unter c.proescher@schotten.de.



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bezirksreiterbund Oberhessen-Mitte